1. Vereinsmeisterschaft

62 Vereinsmitglieder am Start im Cross Country - Wettbewerb

Vereinsmeisterschaft

Im zweiten Jahr nach der Gründung des Vereins nahmen 62 Aktive im Alter zwischen 2 und 50 Jahren an der Vereinsmeisterschaft teil.

Gutes Wetter und ein reibungsloser Ablauf - es gab viel Lob für die Organisation, die Streckenführung und die Form der Durchführung. Die Rennstrecke führte durch das Vereinsgelände - ein bewaldeter ehemaliger Steinbruch - mit vielen technischen Elementen und war so konzipiert, dass es viele Möglichkeiten zum Zuschauen gab.

Der Kurs wurde je nach Altersgruppe in der Anzahl der Runden und der Streckenführung variiert. Durch den Regen der Vortage waren Teile der Strecke tief und rutschig. Für die meisten war es der erste Wettbewerb auf dem Mountainbike und die Aufregung stand den jungen Mitgliedern ins Gesicht geschrieben. Allerdings traten alle nach dem Startschuss kräftig in die Pedalen und konzentrierten sich auf die Strecke und das Teilnehmerfeld, so dass die Anspannung schnell vergessen war.

Die Eltern waren erstaunt, mit wie viel Geschick und Können die Kids über den technisch anspruchsvollen Parcour heizten und unterstützen ihre Sprösslinge mit Anfeuerungsrufen und Applaus. Es gab viele spannende Rennen aber glücklicherweise keine nennenswerte Stürze und keinerlei Verletzungen.

Bei der ersten Siegerehrung durften sich aus dem Laufrad- und Fahrradkindergarten zwölf Kinder über Medaillen und Überraschungseier freuen.

  • In der U 7 erreichten Gesa Oswald, Jan Hohmann und Tom Grimme die ersten 3. Plätze.
  • In der U 9 setzte sich Max Grimme durch vor Elias Petry und Greta Sophie Klüber.
  • Richtiges Rennfieber kam auf, als die U11 startete. Die jungen Mountainbiker lieferten sich ein packendes Rennen um die Platzierungen. Am Ende stand Noah Breidung ganz oben auf dem Treppchen. Zweiter wurde Leo Oswald und dritter Jannik Heil.
  • Mittags gab es dann spannende Wettkämpfe in den Klassen U 13, U 17 und U 19.
  • In der U 13 setzte sich Tristan Heil durch vor Jakob Heim und Anna Brähler, die ihr Können auch gegen die ansonsten nur männliche Konkurrenz unter Beweis stellte.
  • In der U 17 fuhr Leon Wuttig einen souveränen Start- Ziel Sieg ein. Zweiter wurde Marco Scheller und der dritte Platz ging an Fabian Günther.
  • In der U 19 belegte Roman Ludwig Platz eins, Konstantin Klöppner wurde zweiter und Justin Babilon dritter. In den letzten Rennen des Tages durften die Kinder dann ihre Eltern anfeuern.
  • Bei den Männern gewann Peter Scheller vor Matthias Heil und Dennis Oswald.
  • Heike Franck belegte bei den Frauen Platz 1. Zweite wurde Daniela Blumenauer und dritte Anja Scheller.

Für alle Teilnehmer gab es Medaillen und Präsente. Vorstandsmitglied, Heike Franck betonte bei den einzelnen Siegerehrungen die Unterstützung durch Sachspenden verschiedener Unternehmen ohne die eine Veranstaltung in diesem Rahmen nicht möglich gewesen wäre.

Die Medaillen enthielten das von Tobias Scheller entworfene und gestaltete neue Vereinslogo. Thomas Hau hatte dieses verwendet und auf die selbst hergestellten Medaillen aufgebracht. Preise wurden von tegut-Hofbieber, Sportshop Will- Schwarzbach, Bike Box-Fulda, Löffler-Deutschland, Georg Merz-Traisbach, RHV Warenlager-Hofbieber, Hair Szenario-Fulda und Fahrradwelt Seng-Stöckels gestiftet und die Rennverpflegung wurde von Rhönsprudel, tegut und der Bäckerei Prüfer gesponsert.

Für die Organisatoren bildet die rundum gelungene Veranstaltung eine Grundlage, um in den nächsten Jahren auch regionale oder überregionale Veranstaltungen durchzuführen.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Leon Wuttig |

Nicht Leon Wuttich sondern Wuttig
Danke

Kommentar von Tobi |

Danke, ist korrigiert.

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 6.